MdL Dr. Stefan Romberg zu Antrittsbesuch bei neuem Bürgermeister

Zu einem  ersten Informationsgespräch traf sich FDP MdL Dr. Stefan Romberg mit dem neuen Bürgermeister Joachim Schindler. Zusammen mit dem FDP Fraktionsvorsitzenden Dr. Meinrad Aichner wurde ein intensiver Gedankenaustausch über die derzeitige Situation Ostbeverns geführt. Dem Landtagsabgeordenten wurde vorgetragen, dass man auch in Sachen Wirtschaftswegesanierung vom Land  besondere Unterstützung erwarte.

"Fit für den Rat"

Unter dem Titel "Fit für den Rat" ließen sich am vergangenen Samstag ca. 20 Teilnehmer von einem Referenten der Friedrich Naumann Stiftung weiterbilden. Teilnehmer waren aus Ostbevern und anderen Orten des Münsterlandes angereist. Die Teilnehmer wurden mit dem neuen kommunalen Finanzmanagement, dem Bauleitverfahren und den Rechten und Pflichten als Ratsmitglied vertraut gemacht.

Weiterhin stand auf dem Programm die Öffentlichkeitsarbeit. Hierbei wurde insbesondere der Einsatz der neuen Medien angesprochen. Die Friedrich Naumann Stiftung hatte Ostbevern als Veranstaltungsort aufgrund des grandiosen Wahlergebnisses von 24,4 % für die Ostbeveraner FDP bei den Kommunalwahlen im August diesen Jahres ausgesucht.

Karin Läkamp neue 1. Stellvertretende Bürgermeisterin

Der Rat der Gemeinde Ostbevern hat am 5.11.2009 Karin Läkamp zur 1. Stellvertretene Bürgermeister gewählt. In geheimer Wahl setze sie sich gegen Hubert Wördemann von der CDU durch. Karin Läkamp erhielt 16 Stimmen und Hubert Wördemann 13 Stimmen.

Zum ersten Mal in der Geschichte Ostbeverns stellt die FDP somit die 1. Stellvertretene Bürgermeisterin. Nach der Wahl zeigte sich Karin Läkamp sehr erfreut und bedankt sich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen.

"Ich möchte in den kommenden 5 Jahren eine Bürgermeisterin für alle sein und hoffe dieses hohe Amt würdig auszufüllen", so die erfreute Bürgermeisterin nach Ihrer Wahl.

Andre Haverkamp neuer sachkundiger Bürger im Kreistag

"Ich freue mich, dass meine Kreistagsfraktion mich für den wichtigen Ausschuss "Wirtschaft, Planung und Umwelt" als sachkundiger Bürger bestellt hat", so Andre Haverkamp.

Der junge FDP Ratsherr im Rat der Gemeinde Ostbevern wurde kürzlich bei der konstituierenden Sitzung der neuen FDP Kreistagsfraktion mit dieser Aufgabe betraut. Sicher spielte dabei auch eine Rolle, dass die  Kreistagsfraktion jungen Nachwuchskräften eine Chance geben möchte und Haverkamps kreisweit bestes FDP Wahlergebnis von 19,4 % für den Kreistag damit honoriert werden konnte.

Wilhelm Erpenbeck gibt FDP Fraktionsvorsitz ab

„Nach 15 Jahren als Fraktionsvorsitzender der FDP im Rat der Gemeinde Ostbevern ist es Zeit sich etwas zurückzunehmen“, so Wilhelm Erpenbeck bei der letzten FDP Fraktionssitzung.

Mit einem blaugelben Blumenstrauß bedankte sich Ortsverbandsvorsitzender Manfred Läkamp bei seinem langjährigen Fraktionschef. Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern Ostbeverns, sein umtriebiger unermüdlicher Einsatz für die Belange Ostbeverns zeichneten Erpenbeck in den vielen Jahren als Ratsherr aus. Zugleich habe Erpenbeck sich in vielen weiteren Vereinen und Organisationen des Ortes ehrenamtlich betätigt und viele Initiativen auf den Weg gebracht.

 

FDP MdL Christof Rasche bei Ortstermin in Schlichtenfelde

„Hier muss etwas geschehen“, so Hugo Bäumer Mitglied der FDP Fraktion nach Gesprächen in den letzten Monaten mit Bewohnern der Wohnsiedlung in Schlichtenfelde, „viele Autofahrer nutzen den Weg an der Siedlung vorbei als Schleichweg und fahren hier einfach zu schnell“.

Deshalb lud der FDP Ortsverband zu einem Ortstermin in Schlichtenfelde ein. FDP Ortsvorsitzender Manfred Läkamp konnte dazu MdL Christof Rasche, verkehrspolitischer Sprecher der FDP Fraktion im NRW Landtag und Bürgermeister Joachim Schindler begrüßen.

80 Stunden - 80 Gründe, die FDP zu wählen

Ob sie mit ihrer Aktion in das Guinness-Buch der Rekorde kommen, das wissen Jens Lenski und seine Mitstreiter von den Jungen Liberalen im Münsterland noch nicht. Doch die Chancen dafür stehen gut: 80 Stunden lang sind sie ununterbrochen mit ihrem Wahlkampfstand in verschiedenen Orten der Region vertreten. Achteinhalb Stunden davon machten sie gestern in Ostbevern Station.

Inhalt abgleichen