Haushaltsverabschiedung 2018

Abschließende Stellungnahme: Die FDP Fraktion möchte weiterhin die Zukunftsfähigkeit Ostbeverns sicherstellen., das heißt Erhaltung und Verbesserung des Schul- und Wirtschaftsstandortes Ostbevern. Ausbildung und Arbeit vor Ort müssen Vorrang haben, gefördert und von uns gestützt werden. Ostbevern muss für Jung und Alt attraktiv gehalten werden.
Wir möchten aber auch, dass der Ortskern gestärkt wird und dass dieses im Jahr 2018 weiter vorangetrieben wird. Das Rückgrat der Gemeinde sind unsere Gewerbetreibenden und Kaufleute. Sie zahlen nicht nur Gewerbesteuer , sondern bieten vielen einen Arbeitsplatz vor Ort, gestalten den Ort mit und vieles mehr. Ihr Wort muss Geltung haben und Gehör bei der Politik finden.
Auch wenn der Entwurf des Haushaltes wieder ein Defizit ausweist, stimmen doch die Planungen und vorgestellten Änderungen durch den Kämmerer für die nächsten Jahre erstmals positiv.
Grundsätzlich muss aber festgestellt werden, dass - wie auch in den vergangenen Jahren - nur wenige Kommunen im Münsterland einen strukturell ausgeglichenen Haushalt vorweisen können, so muss die Frage erlaubt sein, stimmt unser System der Bewertung der Gemeindefinanzen noch, obwohl zusätzlich hohe Einnahmen durch Steuern erreicht werden und eine gute Konjunktur zu verzeichnen ist. Klare Antwort: Nein dieses System stimmt nicht mehr, denn die Realität ist eine ganz andere. Wir hoffen hier auf weitere Impulse durch unserer neue Landesregierung.
Die FDP Fraktion stimmt dem Haushaltsentwurf für das Jahr 2018 mit den eingebrachten Änderungen zu.